Ford Taunus TC (1970-1982)

Der Ford Taunus TC entstammt der Mittelklasse von Ford. Dieser Taunus Ford wurde von 1970 bis 1982 gebaut und gehört damit der längsten Ära von Ford an. Dieses Auto hat einen Vierzylinder Reihenmotor. Es gab aber auch schnellere Varianten dieses Autos. Diese hatten dann einen Sechszylinder V Motor. Das Auto hatte einen Hinterradantrieb. Es ist der Nachfolger des Ford P6 und verkaufte sich sehr oft auf der ganzen Welt. Dieses Auto galt als eines der letzten von Taunus Ford und wurde nach der langen Bauzeit durch die Ford Sierra Reihe abgelöst. Der Ford Taunus ist ganz sicher eine gute Sache, wenn man noch heute auf diese Fahrzeuge abfährt. Der TC war perfekt für lange Fahrten.

weiterlesen

Ford Taunus 12m/15m (P6) (1966-1970)

Dieser Ford Taunus wurde von 1966 bis 1970 produziert. Es handelte sich dabei um einen Mittelklassewagen und die Karosserieversionen waren von Limousine, bis hin zum Kombi für Großfamilien und dem Coupé gehalten. Dieses Auto hatte einen Ottomotor und natürlich war er besonders schnittig. Es war ein Must-Have für alle, die sich ein gutes Modell anschaffen wollten. Der Ford Taunus hatte einen sehr hohen Radstand, sodass es kein Problem war, damit auch einmal unebenere Straßen zu befahren. Er hatte eine angenehme Höhe und war der Traum vieler Frauen. Das Auto kam aus dem Kölner Ford Werken.

weiterlesen

Taunus 12m (P4) (1962-1966)

Dieser Taunus Ford war eigentlich für amerikanische Bürger gedacht. Diese Entscheidung wurde aber recht schnell verworfen und so kam dieser Ford hierzulande auf den Markt. Er hat natürlich eine unübersehbare Karosserie und wurde nach dem zweiten Weltkrieg gebaut und vertrieben. Es ist ein Mittelklassewagen, den sich auch Menschen leisten konnten, die nicht so gut verdienten. Das Auto hatte einen Vierzylinder-Viertakt V Motor. Von 1962 bis 1966 wurde der Ford Taunus P4 hergestellt und verkauft. Dieser Ford hatte einen Frontantrieb und das galt damals bei Ford als Pionierleistung. Denn damit konnte man sich behaupten.

weiterlesen

Taunus 12m/15m (G13, G4B, G13RL) (1952-1962) „Weltkugeltaunus“ / „Seitenstreifentaunus“

Weltkugel ist ein Kosename, den man diesem Auto gegeben hat. Das Auto gehörte der Mittelklasse an und wurde zwischen 1952 bis 1963 gebaut. Es ist ein Auto, das einen sehr starken Motor hatte. Käufern wurde hier viel Sicherheit versprochen und natürlich gibt es diese auch. Das Auto war alltagstauglich. Das Fahrzeug Ford Taunus hat besondere Eigenschaften, die man sehr schnell sehen kann. Es ist auch als Seitenstreifentaunus bezeichnet worden. Der Entwicklungsname lautete Ford G13. Wer damals ein gutes Auto brauchte, entschied sich für dieses Fahrzeug von den Kölner Ford Werken.

weiterlesen

Taunus (G93A, G73A) (1939-1942/1948-1952) „Buckeltaunus“

Von 1939 bis 1942 und 1948 bis 1952 wurde der sogenannte Buckeltaunus produziert. Dieses Auto hat seinen Namen nicht umsonst. Es sieht aus, als hätte er sehr viele Buckel. Das Auto war aus der unteren Mittelklasse entsprungen und er wurde in den Ford Werken erschaffen. Bis heute kennen die Leute den Buckeltaunus. Sie wissen auf jeden Fall, was sie an dem Auto haben, wenn sie einsteigen. Denn dieses Auto war sehr robust und man konnte sich darin richtig sicher und gut aufgehoben fühlen. Das Auto hatte ein Buckelheck. Es wurde sehr oft produziert, sodass man sich ein Auto anschaffen konnte, wenn man es brauchte. Dieser Buckeltaunus wurde bis produziert. Es ist ein Auto von Ford, das eine Neuauflage erfahren hat.

weiterlesen

Ford 17m/20m/26m (P7b) (1968-1971)

Von 1968 bis 1971 wurde dieses Ford Taunus Modell erschaffen. Dabei handelt es sich um ein weiteres Fahrzeug aus dem Hause Ford, das in der Nachkriegszeit sehr groß herauskam. Sehr viele Menschen hielten damals einen Taunus Ford für ein Statussymbol und so durfte es natürlich in keiner Garage fehlen. Das Auto war sicher und natürlich auch Familientauglich. Man konnte damit raus fahren die Natur erkunden. Dieses Auto sollte alles sicher machen.

weiterlesen

(Ford) Taunus 17m/20m (P5) (1964-1967) „Große Wanne“

Der Taunus mit der Bezeichnung große Wanne ist als P5 in die Geschichtsbücher eingegangen. Ford hat hiermit eine neue PKW Konstruktion geschaffen, die von 1964 bis 1967 die Welt erobert hat. Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde dieses Fahrzeug in den Ford Werken in Köln gebaut und von dort auch erfolgreich in die Welt verkauft. Das Auto gehörte der oberen Mittelklasse an und die Bezeichnung war Taunus 17M. Es handelt sich dabei um das sogenannte Meisterstück aus dem Hause Ford. Dieser Taunus Ford erfreute sich sehr großer Beliebtheit.

weiterlesen

Taunus 17m (P3) (1960-1964) „Badewanne“

Für heutige Verhältnisse eher langweilig war der Ford Taunu

s Badewanne. Dieses Auto jedoch gehörte der oberen Mittelklasse an und entstammt der Taunus Ford Reihe P3. Das Auto selbst wurde von Uwe Bahnsen kreiert. Bekannt ist es aufgrund seiner sachlichen Form. Diese war seinerzeit aber auch recht neuartig und so meldeten sich bereits vor der Veröffentlichung schon sehr viele Käufer für dieses Auto. Jeder wollte damals einen solchen Taunus Ford haben und diesen als Statussymbol einsetzen. Die Linie der Vernunft war der Slogan, mit dem dieser Ford in die Geschichtsbücher einging. Das Auto stammt auch von Ford Deutschland. Gebaut wurde er von 1960 bis 1964.

weiterlesen

Taunus 17m (P2) (1957-1960) „Barocktaunus“

Der Ford Taunus PC gilt als zweite Neukonstruktion eines Fahrzeuges, das nach dem Zweiten Weltkrieg erschaffen worden ist. Dieses Auto stammt aus den deutschen Ford Werken und er wurde produziert nach dem Weltkugeltaunus. Es ist ein Auto aus der oberen Mittelklasse. Gebaut wurde er von 1957 bis 1960. Aufgrund seiner Form wurde er auch als Barocktaunus bezeichnet. Innerhalb der drei Jahre wurden bis zu 240.000 dieser Fahrzeuge produziert und verließen das Fließband. Das Auto wurde aber auch schnell wieder ersetzt durch den Ford P3. Dieser trägt den Namen Linie der Vernunft.

Ford Taunus 1972

weiterlesen

Seite 1 von 2

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén